Förderung für Photovoltaik 2016

Viele haben sich gefragt, wie es denn nun mit der Förderung weiter geht. Zusammen mit dem Energiesysteme 360° Team haben wir hier eine kleine Zusammenfassung erstellt:

4,68 kWp PV-Anlage mit ‪‎EnergiespeicherPhotovoltaik wird aufgrund des EEG, das „Erneuerbare-Energien-Gesetz“, gefördert. Zum 01. August 2014 wurde das Gesetz letztmalig reformiert und die Solarenergie Förderung damals auf eine neue Grundlage gestellt. Im Kern bleibt dadurch die Einspeisever­gütung erhalten (Strom der ins Netz eingespeist wird erhält so eine Vergütung vom Staat). Große Neuanlagen mit über 100 kWp Leistung erhalten die Solarenergie Förderung allerdings nicht mehr und müssen ihren Strom ab sofort selbst vermarkten (z.B. mit Hilfe eines Direktvermarkters), erhalten jedoch als Ausgleich zur ursprünglichen Solaranlagen Förderung eine sogenannte „Marktprämie“.

Wer nun allerdings seinen erzeugten Solarstrom selbst verbrauchen will, muss mit einer neu gebauten Photovoltaik Anlage ab jetzt auch eine Abgabe zahlen; von dieser Regelung sind Kleinanlagen – wie sie klassisch auf Ein- und Mehrfamilienhäusern gebaut werden (bis 10 kWp Nennleistung) – ausgenommen.

Es ergeben sich aktuell folgende Sätze für die Solarenergie Förderung bei Photovoltaik Anlagen:

Inbetriebnahme
im Monat
Anlagentyp Nennleistung
der PV-Anlage (kWp)
Einspeisevergütung
(Cent/kWh)
Kürzung gegenüber
Vormonat
Januar 2016 Dachanlage auf Wohngebäuden bis 10 12,31 0,00%
>10 bis 40 11,97
>40 bis 100 10,71
Dachanlage auf Nichtwohngebäuden, Freiflächenanlage bis 100 8,53
Februar 2016 Dachanlage auf Wohngebäuden bis 10 12,31 0,00%
>10 bis 40 11,97
>40 bis 100 10,71
Dachanlage auf Nichtwohngebäuden, Freiflächenanlage bis 100 8,53
März 2016 Dachanlage auf Wohngebäuden bis 10 12,31 0,00%
>10 bis 40 11,97
>40 bis 100 10,71
Dachanlage auf Nichtwohngebäuden, Freiflächenanlage bis 100 8,53

Neben der genannten staatlich garantierten Einspeisevergütung gewährt die KfW Bankengruppe Kredite für Photovoltaikanlagen und seit Mai 2013 auch für Solarstromspeicher. Dieser Stromspeicher-Kredit kann für die Nachrüstung eines Speichers sowie für die Neuanschaffung inkl. einer Photovoltaikanlage beantragt werden. Durch einen attraktiven Tilgungszuschuss von bis zu 660€ pro kWp PV-Leistung lassen sich die Anschaffungskosten eines Speichers um einige tausend Euro senken.

Quelle: TWCportal